Tag Archives: Rowohlt

Hjorth und Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war

19 Okt

„Er gab dem Jungen einen Stoß, und der Körper fiel mit einem lauten Platsch ins Wasser. Überrascht von dem plötzlichen Geräusch in der Stille der Dunkelheit, fuhr der Mann zusammen. Die Leiche des Jungen versank im Wasser und verschwand. Der Mann, der kein Mörder war, kehrte zu seinem Auto zurück, das er auf einem kleinen Waldweg geparkt hatte, und fuhr nach Hause.“ Weiterlesen

Jonathan Franzen: Freiheit

24 Sep

„Patty Berglund war für alle Fragen ein reicher Quell, ein sonniger Überträger soziokultureller Pollen, eine freundliche Biene.“

Wenn einem ein derartiges Kunstwerk wie „Die Korrekturen“ gelang, steht man danach als Autor ziemlich unter Druck – die Erwartungen an Jonathan Franzen waren sehr hoch, sowohl bei Kritikern als auch bei seinen Fans. Im Land der Superlative fiel die Bewertung natürlich erwartungsgemäß größtenteils sehr positiv aus: Von einem „erneuten Meisterwerk“ (NY Times), einem „großartigen amerikanischen Roman“ (Esquire) war da die Rede, Franzen wurde als „absolutes Genie“ (New York Magazine) gepriesen. Die Reaktionen des US-Publikums waren allerdings eher durchwachsen.

Weiterlesen